#noTddZ – Zusammenhalt durch Vielfalt!

Die Nazi-Szene begeht am 3. Juni 2017 den so genannten “Tag der deutschen Zukunft” in Karlsruhe. Zu diesem Aufmarsch werden ca. 1.000 Nazis aus Deutschland und auch den Nachbarländern erwartet.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und die GRÜNE JUGEND stellen sich entschlossen gegen nationalistisches und rassistisches Gedankengut. Zusammen mit den Partner*innen des Netzwerks Karlsruhe gegen Rechts werden wir in verschiedenen Aktionsformen am 3. Juni 2017 auf die Straße gehen.

GRÜNER Treffpunkt

  1. Treffpunkt ist um 11 Uhr das Jüdische Mahnmal auf dem Durlacher Bahnhofsvorplatz – nach Grünen Fahnen Ausschau halten. 
  2. Es wird an der Strecke der Nazi-Demo eine von uns GRÜNEN angemeldete Mahnwache geben. Geplant ist diese an der Kreuzung Pfinzstraße/Ochsentorstraße, wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung! Diese werden wir ab 9:00 Uhr aufbauen: Gerne auch schon da dabei sein und zur Mahnwache kommen.
  3. Sylvia Kotting Uhl MdB wird als Vertreterin der GRÜNEN bei der Kundgebung auf der städtischen Bühne sprechen. Für die Landesregierung spricht die grüne Staatssekretärin Bärbl Mielich. Details zum Programm siehe hier. Start der Kundgebung ist 12:30 Uhr.

Die Nazis werden sich so um  13:00 Uhr versammeln, und ca. gegen 14:00 Uhr loslaufen.

NICHT VERGESSEN:

  • ausreichend Verpflegung (Trinken/Essen) für den Tag
  • Sonnencreme; Kopfbedeckung (am besten BUNT!)
  • Ausweis
  • Ohropax
  • Fahnen (Regenbogen-, Pace-), Schilder und sonstige BUNTE Accessoires
  • sowie alles, was Lärm macht: Kochtöpfe, Trillerpfeifen, Vuvuzelas, Rasseln…etc!

Es wird Polizeikontrollen auf dem Weg zur städtischen Kundgebung geben, deshalb keine spitzen und schweren Gegenstände, keine Glasflaschen mitnehmen!

Aufgrund möglicher kurzfristiger Änderungen bitte unbedingt am Morgen des 3. 6. nochmal auf dieser Seite nachsehen

Einen grafischen Überblick der geplanten Aktionen findet ihr unten bzw. zum Download in voller Größe hier. Auch weitere grüne Mandatsträger*innen werden in Durlach sein, u.a. Bettina Lisbach MdL, Alexander Salomon MdL und Andrea Schwarz MdL, Vertreter*innen der Karlsruher Gemeinderatsfraktion sowie die grüne Landesvorsitzende Sandra Detzer.


 

In der derzeitigen gesellschaftlichen Stimmung ist es unheimlich wichtig, FÜR unseren offenen und vielfältiges Gesellschaftsentwurf einzutreten. So können wir dem derzeitigen “Rollback” etwas entgegensetzen. Auch für den Ausdruck unserer Solidarität mit dem zeitgleich in der Stadt stattfindenden CSD, wollen wir möglichst schillernd und bunt gekleidet mit bunter Kopfbedeckung unseren Protest gegen die Nazis zum Ausdruck bringen. Um uns die rechte Hetze der Neonazis nicht auch noch anhören zu müssen, bringt bitte Alles mit, das euren Protest gegen die menschenverachtende rechte Hetze lautstark auf der Straße unterstützt: egal ob Pfeife, Vuvuzela oder Kochtopf, auch hier ist eurer Kreativität keine Grenze gesetzt! Wer noch Pace- oder Regenbogenfahnen zuhause hat, sei natürlich auch ausdrücklich gebeten, diese mitzubringen!

Alternativ zu unserer Aktion wird vom DGB (auch Netzwerk-Partner) eine Gegendemonstration durch Durlach mit einer Kundgebung vor der Karlsburg geplant. Zudem wird es eine Gegenkundgebung der Stadt Karlsruhe ab 13 Uhr auf den Bahnhofsvorplatz Durlach geben.  Link zur offiziellen Seite der Stadt Karlsruhe mit Einladung, Flyern und ÖPNV-Plan am 3. Juni: www.karlsruhe.de/b4/aktuell/dritterjuni

PowerPoint-Präsentation

Gemeinsam stellen wir uns Rassismus, Menschenfeindlichkeit und den Nazis in den Weg!

Auch in Durlach, wo die Neonazis ihre Vorstellung einer autoritären völkischen Gesellschaft verbreiten wollen, in der Frauen als Gebärmaschine zurück in den Haushalt verbannt werden und jegliche Menschen, die nicht in die von den Neonazis propagierte Norm passen, als Feinde gesehen werden, treten wir ein für eine offene und bunte Gesellschaft! Wir sind überzeugt davon, dass unsere Gesellschaft von der Vielfalt der Menschen profitiert, die sie bilden!

Wir stehen für eine offene und bunte Gesellschaft. Wir wehren uns gegen rassistische und nationalistische Aufmärsche, die diese vielfältige Gesellschaft zerstören wollen.

 

Postkarte_NoTddZ

 

Netzwerk Karlsruhe gegen Rechts