5 Jahre Fukushima: Veranstaltung zum Jahrestag

Tag2-2Wie entwickelt sich die Lage in Fukushima? Ist ein ähnliches Szenario in Deutschland möglich?

Sylvia Kotting-Uhl MdB berichtet über die aktuelle Situation in Fukushima, wo auch fünf Jahre nach dem GAU noch lange keine Normalität eingekehrt ist. Täglich sind Arbeiter der Freisetzung radioaktiver Stoffe ausgesetzt und der genaue Zustand der zerstörten Reaktorblöcke ist weiterhin unbekannt. Japan hält an der Atomkraft fest, fährt seine Reaktoren trotz Protesten der Bevölkerung nach und nach wieder an und plant die Rücksiedlung der früheren Bewohner des Gebietes um das zerstörte Kraftwerk herum.

Welche Lehren wurden aus der Vergangenheit gezogen? Deutschland hat nach der Katastrophe von Fukushima den Ausstieg aus der Atomenergie beschlossen, in vielen Bereichen ist er allerdings bisher nicht konsequent umgesetzt. Und auch wenn es gelingt, dass Deutschland als Vorreiter zu einer atomkraftfreien Insel wird, kann dies nur ein wichtiger erster Schritt sein. Die Kraftwerke an den Grenzen zu Baden-Württemberg in der Schweiz und Frankreich und auch die grenznahen Kraftwerke in Tschechien und Belgien sind nicht für ihre Sicherheit berühmt. Wir müssen in Europa den Weg eines gemeinsamen Atomausstiegs gehen.

Im Anschluss an den Bericht von Sylvia Kotting-Uhl besteht die Möglichkeit für Fragen und Diskussion.

Termin: 11. März 2016, 19:30 Uhr

Ort: Akropolis/Ziegler-Saal, Baumeisterstr. 18, 76137 Karlsruhe