Film Free Lunch Society und Diskussion über das Bedingungslose Grundeinkommen mit Sylvia Kotting Uhl und dem AK BGE

Wann:
19/11/2019 um 19:00 – 22:00
2019-11-19T19:00:00+01:00
2019-11-19T22:00:00+01:00
Wo:
Kinemathek
Kaiserpassage 6
Film Free Lunch Society und Diskussion über das Bedingungslose Grundeinkommen mit Sylvia Kotting Uhl und dem AK BGE @ Kinemathek
wie würden wir in einer Gesellschaft mit bedingungslosem Grundeinkommen leben? Würde die Arbeitswelt zusammenbrechen oder würden ganz neue kreative und gemeinnützige Energien entwickelt?
Am 5. November hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass das Existenzminimum „nur noch“ um 30% gekürzt werden darf. Was zunächst verblüfft – ein Minimum wird gekürzt! – ist auf den zweiten Blick ein Fortschritt. Aus psychologischer Sicht ist das Urteil zu begrüßen. Es nimmt sehr viel Druck von den jährlich bis zu einer Million ausgesprochenen Sanktionen gegen Hartz IV Empfänger*innen.
Gleichzeitig misst sich der Erfolg unserer Regierung unter anderem an der Art und Weise, wie eine Grundrente einzuführen ist. Was die erzielte Einigung bringen wird bleibt abzuwarten.
So kommt unser Film-Abend zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen am Dienstag, den 19. November um 19.00 Uhr genau zur richtigen Zeit in die Kinemathek Karlsruhe (Kaiserpassage 6). Free Lunch Society wird im Zuge der Filmreihe Engagiert! präsentiert (Eintritt 7 Euro/ermäßigt 5 Euro).
Bevor der Hauptfilm „Free Lunch Society“ von Christian Tod gezeigt wird, stellt der Grüne Arbeitskreis Bedingungsloses Grundeinkommen seinen Kurzfilm „Wie denken die Karlsruher*innen über das BGE?“ vor. Dieser Film wurde durch Unterstützung von Sylvia Kotting-Uhl ermöglicht, die am Abend auch anwesend sein wird. Nach dem Hauptfilm besteht die Möglichkeit einer Diskussion zum Thema.
Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit euch!