Naturschutz im Wald – Exkursion im Hardtwald mit anschließender Diskussion

Wie lassen sich Naturschutz und Waldbewirtschaftung in der Praxis optimal aufeinander abstimmen? Welche Rolle spielen dabei Ausgleichmaßnahmen und spezielle Artenschutzmaßnahmen, zum Beispiel für den Eichen-Heldbock? Welche Gefahr geht von Neophyten aus? Und was hat sich seit der Ausweisung des Hardtwaldes als Natura 2000-Gebiet getan?

Fragen rund um die Bedeutung des Karlsruher Waldes für den Natur- und Artenschutz, aber auch für Stadtklima, Erholung und Lebensqualität der Karlsruher Bevölkerung möchten wir

am Samstag, 20.10.2018
um 14:30 Uhr
bei einer Exkursion durch den Hardtwald besprechen und vor Ort diskutieren.

Dabei wird uns der Leiter des Städtischen Forstamts, Herr Ulrich Kienzler, fachlich begleiten und aus der forstwirtschaftlichen Praxis berichten.

Treffpunkt und Ausgangspunkt der ca. 1,5 Stunden dauernden Exkursion ist das
Waldzentrum im Hardtwald, Linkenheimer Allee 10 (ÖPNV Bus 73 ab Europaplatz bis Haltestelle Am Kanalweg plus Fußweg von 15 Minuten)

Im Anschluss haben wir Gelegenheit zum Austausch bei einem kleinen Imbiss im Waldzentrum. Hier können wir einzelne aktuelle Themen vertiefen und auch über die geplante Forstneuorganisation in Baden-Württemberg und ihre Auswirkungen auf den Karlsruher Wald diskutieren.

Wir laden Euch herzlich ein, bei dieser Veranstaltung unsere Gäste zu sein und freuen uns über Weiterleitung der Einladung an Interessierte.

Da die Plätze für die Exkursion beschränkt sind, bitten wir um Anmeldung unter Tel. 0721/46460399 oder per Mail unter bettina.lisbach.wk1@gruene.landtag-bw.de Bitte denkt auch an feste Schuhe für die Exkursion.

Bettina Lisbach MdL
OV GRÜNE KA-Ost