GRÜNE Karlsruhe: Liste für die Gemeinderatswahl 2019 beschlossen

Am 1. Dezember hat der Kreisverband Karlsruhe von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN seine Liste für die Gemeinderatswahl 2019 gewählt. Mit überwältigender Mehrheit wurden Zoe Mayer und Johannes Honné als Spitzenkandidat*innen auf Platz 1 und 2 gewählt. Das beste Ergebnis des Abends erzielte Michael Borner, der mit 100% Zustimmung auf Platz 4 gewählt wurde.

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es gab ein starkes Bewerber*innenfeld mit motivierten, kompetenten und überdurchschnittlich vielen jungen Kandidierenden. Jetzt gehen wir mit einer überzeugenden und vielfältigen Liste in den Kommunalwahlkampf“, sagt Sarah Dußler, Mitglied des Kreisvorstandes, nach 10-stündiger Sitzung. Bereits ab Platz zwei gab es vor allem bei den sogenannten „offenen Plätzen“ Kampfkandidaturen. Die GRÜNEN setzen auch bei Listenwahlen das „Frauenstatut“ um: jeder ungerade Platz ist Frauen vorbehalten. „Das sichert die Gleichbehandlung und fördert den Frauenanteil in der Politik nachhaltig“, ist Sarah Dußler überzeugt.

Nach Mayer und Honné folgen auf der beschlossenen Liste die Städträt*innen Renate Rastätter, Michael Borner und Verena Anlauf. Auf Platz 6 folgt Aljoscha Löffler, Student und Mitglied des Kreisvorstandes, und auf Platz 7 Jorinda Fahringer, die Kreisgeschäftsführerin der Karlsruher GRÜNEN. Besonders Platz 8 war heiß umkämpft: Nach dem zweiten Wahlgang setzte sich der Lehrer Benjamin Bauer durch. Ihm folgt die Kommunikationsdesignerin Christine Weber, die Anfang des Jahres für Istvan Pinter in den Gemeinderat nachrücken wird. Auf Platz 10 rangiert der Tourismus-Experte Thorsten Frewer und auf Platz 11 die Volljuristin Berthe Obermanns. Der Student Markus Schmidt wurde auf Platz 12 gewählt, Platz 13 übernimmt Christine Großmann. Dann folgen der Physiotherapeut Niko Riebel auf Platz 14, die IBZ-Geschäftsführerin Dr. Iris Sardarabady und der stv. Ortsvorsteher von Durlach, Martin Pötzsche auf Platz 16.

Mit diesem Team werden sich die Karlsruher Grünen im Gemeinderat weiterhin für ambitionierten Klimaschutz und eine grüne Stadt einsetzen. Außerdem standen die Themen bezahlbarer Wohnraum und ökologische Mobilität im Fokus.

Prominent besetzt war die Auszählkommission: Neben den Landtagsabgeordneten Bettina Lisbach und Alexander Salomon war am Nachmittag auch die Staatsekretärin Gisela Splett mit dem Einsammeln und Auszählen der Stimmzettel beschäftigt. Am Abend übernahm dann Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Umweltausschusses Sylvia Kotting-Uhl.

Nicht nur grüne Mitglieder finden sich auf der Liste: Auf Platz 18 setzt sich Stadtrat Erik Wohlfeil durch. Er ist Fraktionsvorsitzender der KULT-Fraktion und Mitglied der Piratenpartei, die bei der Wahl 2019 nicht mehr antreten wird. Daher hat er sich für eine Bewerbung bei den GRÜNEN entschieden. Tollaus-Geschäftsführer Bernd Belschner ist auf Platz 38 und die Geschäftsführerin der AIDS-Hilfe Karlsruhe e.V., Anja Stegbauer-Bayer, auf Platz 43.

 

Die GRÜNE Liste für die Karlsruher Gemeinderatswahl 2019

  1. Zoe Mayer
  2. Johannes Honné
  3. Renate Rastätter
  4. Michael Borner
  5. Verena Anlauf
  6. Aljoscha Löffler
  7. Jorinda Fahringer
  8. Benjamin Bauer
  9. Christine Weber
  10. Thorsten Frewer
  11. Berthe Obermanns
  12. Markus Schmidt
  13. Christine Großmann
  14. Niko Riebel
  15. Iris Sardarabady
  16. Martin Pötzsche
  17. Christina Bischoff
  18. Erik Wohlfeil
  19. Stefanie Steiner-Grage
  20. Ian Sebastian Nitka
  21. Leonie Wolf
  22. Markus Szaguhn
  23. Miriam Sonnenbichler
  24. Clemens Cremer
  25. Sophie Ebel
  26. Julius Holzschuh
  27. Sabine Just-Höpfinger
  28. Ralf Köster
  29. Anne Segor
  30. Anton Waltner
  31. Ondine Dietz
  32. Harald Löffel
  33. Martina Reinsch
  34. Tim Wirth
  35. Susanne Heynen
  36. Karoline Magerl-Feigl
  37. Anke Rigbers
  38. Bernd Belschner
  39. Lioba Burck
  40. Klaus Heyer
  41. Bettina Beigelbeck
  42. Julian Ermert
  43. Anja Stegbauer-Bayer
  44. Andreas Brieger
  45. Margot Isele
  46. Titus Tamm
  47. Ute Schulze-Harzer
  48. Joachim Unser- Nad