AK Grünes Karlsruhe

Unser Arbeitskreis beschäftigt sich mit der Thematik, wie die Stadt Karlsruhe auf die globale Klimaveränderung reagieren sollte. Es geht dabei u.a. um die Fragen:

  • Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um den CO2 Ausstoß der Stadt zu reduzieren
  • Wie können die negativen Folgen der Klimaerwärmung abgemildert werden, um eine gesunde und angenehme Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner in Karlsruhe zu erhalten?

Wir sehen mehrere Möglichkeiten, diese Fragen zu beantworten. Im Falle des CO2 Ausstoßes beispielsweise durch Reduktion des motorisierten Individualverkehrs zu Gunsten des ÖPNV und des Fahrrad- und Fußgängerverkehrs. Weiterhin durch gezielte Förderung einzelner Bereiche wie E-Mobilität, energiesparenden Bauweisen und dezentraler regenerativer Energiegewinnung.

Die negativen Folgen der Klimaerwärmung können u.a. abgewendet werden durch:

  • Freihaltung von Lüftungsschneisen im Stadtgebiet
  • Erhaltung und Schaffung von grünen Zonen und kleinen wie größeren intensiv begrünten Plätzen, Parks und Wasserflächen
  • Umfangreiche Begrünung von Gebäudeflächen
  • Entsiegelung vorhandener Beton- und Asphaltflächen

Wir sammeln hierzu Materialien und Veröffentlichungen und wollen an konkreten Beispielen dazu Möglichkeiten einer klimagerechten Stadtentwicklung aufzeigen.