"Täter*in"?

Brief des Kreisvorstandes an Winfried Kretschmann bzgl. der Reaktionen und Methoden auf die Ausschreitungen in Stuttgart

Die Reaktionen auf die Krawallnacht in Stuttgart haben mittlerweile in eine Richtung geführt, die wir als Kreisvorstand
keinesfalls mittragen können.

Es steht völlig außer Frage, dass die Ausschreitungen und Plünderungen juristisch aufgearbeitet und den Geschädigten schnell geholfen werden muss. Inzwischen konzentrieren sich Politik und Polizei in der öffentlichen Wahrnehmung hauptsächlich auf einen möglichen Migrationshintergrund der Tatverdächtigen, in den (sozialen) Medien ist eine Debatte entbrannt, die an dunkle Zeiten erinnert. Statt den klar rassistisch geprägten Fragen der CDU im Gemeinderat Einhalt zu gebieten, kündigt der Polizeipräsident Nachforschungen bei den Standesämtern nach der Herkunft der Eltern an. Auch wenn der Begriff Stammbaumforschung“ so nicht gefallen ist, ist die Intention klar.

Hier könnt ihr den ganzen Brief lesen:
Brief Karlsruher Kreisvorstand zu den Ausschreitungen in Stuttgart