Themenabend: „Wer weiß, wo Burundi liegt? – Partnerland zwischen Aufbruch und großer Herausforderung“

Burundi schafft es nur selten in die deutschen Medien. Dabei gibt es schon seit den 1980er Jahren partnerschaftliche Beziehungen zu Baden-Württemberg. Seit Mai 2014 ist das Partnerschaftsabkommen zwischen der Republik Burundi und dem Land Baden-Württemberg sogar offiziell. Doch wie kann eine Partnerschaft zwischen zwei so unterschiedlichen Ländern mit Leben gefüllt werden? Oder sind wir gar nicht so unterschiedlich, wie wir denken?

Wie lebt es sich in Burundi? Welche Herausforderungen hat das Land am Tanganyikasee zu bewältigen, welche Chancen hat es? Welche Rolle können dabei Kooperationen zwischen baden-württembergischen und burundischen Kommunen spielen? Dem und mehr möchten wir auf die Spur gehen und dabei mit unseren Klischees von „Afrika“ aufräumen.

Am 07.10.15 um 19 Uhr berichten im IBZ (Kaiserallee 12d, 76133 Karlsruhe):

Philipp Ziser, Journalist und Mitarbeiter der Hilfsorganisation Burundikids e.V. nimmt uns mit auf eine faszinierende Bilderreise aus dem Herzen Afrikas und liest aus seinem Tagebuch „Yambu!“.

Gisela Splett MdL, berichtet von den der Zusammenarbeit auf Landesebene, den Herausforderungen und den Chancen einer solchen Kooperation

Regina Hartig, Bereichsleiterin Europa, Internationales der Stadt Karlsruhe über die Prüfung einer Partnerschaft zwischen Karlsruhe und einer Gemeinde in Burundi

Wir laden Sie ein, sich zu informieren und mit uns ins Gespräch zu kommen.

burundi_2015-10-07_bearbeitet-1-klein