Grüne Jugend wählt Zoe Mayer zur Spitzenkandidatin

Die Grüne Jugend Baden-Württemberg hat die Karlsruher Gemeinderätin Zoe Mayer als Spitzenkandidatin für die Bundestagswahlen 2021 nominiert. Gemeinsam mit dem Sindelfinger Tobias B. Bacherle wurde sie am 19. September von der Landesmitgliederversammlung in Tübingen gewählt.

Die Vorsitzende der Grünen Fraktion im Karlsruher Gemeinderat zeigt sich dankbar für das Vertrauen: „Ich freue mich sehr über diese Wahl. Mir ist es ein wichtiges Anliegen, gemeinsam mit und für junge Menschen in die Bundestagswahl zu starten.“ Die 25-Jährige ist seit 2014 bereits Stadträtin und seit der Gemeinderatswahl 2019 grüne Fraktionsvorsitzende.

Schon am Dienstag zuvor wurde Zoe Mayer von der Grünen Jugend in Karlsruhe als Spitzenkandidatin nominiert. „Bei dieser Wahl werden die Weichen für unsere Zukunft gestellt. Wir müssen Krisen wie den rasant voranschreitenden Klimawandel endlich ernst nehmen. Besonders die jungen Generationen werden sonst noch lange mit den Auswirkungen leben müssen. Wir sind uns sicher, dass Zoe Mayer diese Herausforderungen im Bundestag angehen wird.“, sagte Elly Reich aus dem Vorstand der Grünen Jugend Karlsruhe.

Durch das Votum der Landesmitgliederversammlung setzt sich der Landesvorstand der Grünen Jugend der Partei gegenüber für eine hohe Platzierung auf der Landesliste für die Bundestagswahl ein. Die am Samstag erhaltene Unterstützung ist nun ein wichtiges Signal für die Aufstellung der Landesliste auf dem Landesparteitag im Frühjahr 2021 und für die Bundestagsnominierung im Wahlkreis Karlsruhe Mitte Oktober.

Als Kandidatin der Grünen Jugend wird sie von dem Verband auch aktiv im Wahlkampf unterstützt.