Zoe Mayer bei ihrer Bewerbungsrede zur Nominierung als Direktkandidation für die Bundestagwahl 2021 für den Wahlkreis Karlsruhe-Stadt

Zoe Mayer bei ihrer Bewerbungsrede zur Nominierung als Direktkandidation für die Bundestagwahl 2021 für den Wahlkreis Karlsruhe-Stadt

Zoe Mayer ist unsere Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2021!

Wir sind stolz, Zoe als unsere Direktkandidatin für die Bundestagswahl 2021 präsentieren zu dürfen!

Pressemitteilung: GRÜNE nominieren Zoe Mayer

Die GRÜNEN Karlsruhe haben am Mittwochabend im Tollhaus Zoe Mayer mit überwältigender Mehrheit als Wahlkreiskandidatin für die Bundestagswahl 2021 nominiert, sie setzte sie sich dabei deutlich von ihrem Mitbewerber Thomas Wunderberg ab. Die 25-Jährige sitzt bereits seit 2014 im Gemeinderat und ist seit 2019 Fraktionsvorsitzende. Bei den Kommunalwahlen 2019 war Zoe Mayer die Spitzenkandidatin der GRÜNEN und wurde Karlsruher Stimmenkönigin.
„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Zoe Mayer so eine talentierte Politikerin bei uns im Kreisverband haben. Zoe vereint beides: Jugend und politische Erfahrung, das ist wirklich ein Geschenk“, so Thorsten Frewer vom Kreisvorstand der GRÜNEN Karlsruhe.
Die politischen Schwerpunkte von Zoe Mayer sind der Klimaschutz und Tierschutzpolitik. Sie hofft darauf, ihre Herzensthemen nun auch auf Bundesebene voranbringen zu können. Als gebürtige Karlsruherin und langjährige Kommunalpolitikerin ist es ihr außerdem wichtig, sich in der Hauptstadt für Karlsruhe und die Region stark zu machen. „Seit ich denken kann, bin ich ein politischer Mensch. Ich habe mich in den letzten Jahren stark für kommunalen Klimaschutz eingesetzt und dort viel erreicht. Damit die Pariser Klimaziele jedoch eingehalten werden können, muss Klimaschutz auch auf Bundesebene konsequent angegangen werden. Daran würde ich gerne mitarbeiten“, erläutert Mayer die Motivation für ihre Kandidatur.

Als Absolventin eines Studiums des Wirtschaftsingenieurwesens bringt sie außerdem einen weiteren Pluspunkt mit: Neben dem Kampf für mehr Klimaschutz auch die Perspektive der Wirtschaft im Blick zu haben. Dies spiegelt sich auch in ihren Schwerpunkten als Stadträtin wider. Als Fachsprecherin ist sie für die Themen Hochschule, Energie- und Klimapolitik, Umwelt sowie Wirtschaftsförderung zuständig.

Neben ihrem kommunalpolitischen Engagement ist sie seit 2019 Doktorandin am KIT mit dem Schwerpunkt Klimaschutz im Gebäudesektor.

Im April wird sich Zoe Mayer auf dem Landesparteitag für einen aussichtsreichen Platz auf der Landesliste bewerben. Ihre Kandidatur wird durch die GRÜNE JUGEND Baden-Württemberg unterstützt, die sie neben Tobias Bacherle als Spitzenkandidatin nominiert hat.
„Bei dieser Wahl werden die Weichen für unsere Zukunft gestellt. Wir müssen die rasant voranschreitende Klimakrise endlich ernst nehmen. Besonders die jungen Generationen werden sonst noch lange mit den Auswirkungen leben müssen. Wir sind uns sicher, dass Zoe Mayer diese Herausforderungen im Bundestag angehen wird“, erklärt Elly Reich aus dem Vorstand der GRÜNEN JUGEND Karlsruhe.

Zoe Mayer mit Blumen nach ihrer Nominierung als Direktkandidation für die undestagwahl 2021 für den Wahlkreis Karlsruhe-Stadt

Zoe Mayer mit Blumen nach ihrer Nominierung als Direktkandidation für die undestagwahl 2021 für den Wahlkreis Karlsruhe-Stadt